Hat Mohammed nie Gefangene getötet?

Der Islamist er ist ein Bösew8cht undMörder der andere tötet im Namen des Propheten.muslime geht besser in die moschee beten anstatt andersglaubige zu töten..euer Glauben ist sowie der marxismus 1Ideologie- doch das kapiert Ihr und manche andere leider nie!!!Für Eure Morde werdert ihr noch büßen der Scheitan wartet schon.beim Barte des Propheten -geht besser in die Moschee beten anstattAndergläubige zu töten. Die konklusio vom Ganzen.auch islamische Mörder werden beim Scheitan auf dem Feuer schmerzvoll tanzen.

kopten ohne grenzen

Islamische Terroristen nehmen fast täglich Geiseln und richten sie hin. In solch einem Maß, dass die breite Masse der Muslime sich kaum noch bemüht dies zu kommentieren. Wenn sie es dennoch tun, wird uns versichert, dass dies „nichts mit dem Islam zu tun hat“, weil Mohammed nie Kriegsgefangene oder andere Geiseln hingerichtet hat.


Nur dass er genau dies tat. Während der Schlacht von Badr wurden viele wehrlose Mekkaner von Mohammeds Gefährten abgeschlachtet. Dies schließt einen Mann namens Umayya und seinen jungen Sohn mit ein, die von einem Muslim (ein früherer Freund, der versuchte sie zu beschützen) gefangen genommen wurden, aber der Mob ging auf sie los bevor sie in Sicherheit gebracht werden konnten: “Ich sagte (würdest du) meine Gefangenen (angreifen)? Aber… die Menschen bildeten einen Kreis um uns herum als ich ihn beschützte. Dann zog der Mann sein Schwert und schlug den Fuß des Sohnes ab, so dass er fiel…

View original post 510 more words

Advertisements
Standard

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s